Tag 25 im Lockdown: Wann ist er endlich vorbei?

Hallo,

heute am 1. Dezember melde ich mich wieder. Ich musste erstmal durchrechnen, wie viele Tage bereits Lockdown ist. Heute ist der 25. Tag. Dazu muss ich aber sagen, dass ich in der ersten Woche noch in die Schule gegangen bin, bis am 16. November auch die Grundschulen geschlossen haben. Die Zeit danach sah nicht so spektakulär aus.

Die erste Woche mit Schule war noch ganz gut. Nebenbei habe ich viel Sport mit meinen Mitbewohnerinnen gemacht. In der zweiten Woche gab es noch keinen richtigen Online-Unterricht und so hatte ich nicht viel zu tun. Hin und wieder hatte ich Vorträge zu korrigieren, ansonsten war es eher ruhiger. Es wurde immer langweiliger und außer Sport hatte ich keine andere Aufgabe. Das erinnert natürlich sofort an den ersten Lockdown im März. Da die Regeln hier so streng sind, kann man nicht einfach so raus gehen. Man muss ein Formular ausfüllen und selbst dann darf man nur in der Nähe spazieren oder Joggen gehen. In dieser ersten richtigen Woche ohne Schule im Lockdown war das Wetter auch nicht besonders schön und so wollte ich auch nicht immer raus gehen.

Letzte Woche kam dann der Online-Unterricht dazu. Dazu muss ich sagen, dass es nur zwei Stunden sind, die jeweils 40 Minuten gehen und erst abends sind (damit die Verbindung nicht so schlecht ist wenn alle Schüler Online-Unterricht haben). Das sind nur wenige Stunden pro Woche, ansonsten bearbeite ich immer noch Vorträge und in der letzten Zeit habe ich auch ein eigenes Projekt gemacht. Da die Kontaktbeschränkungen zurzeit bei maximal 3 Personen (davor nur eine Person) sind, darf man sich offiziell auch nur mit wenigen treffen. Da bleibt nur wenig übrig, was gemacht werden kann. In dieser Woche war das Wetter aber richtig gut und die Sonne hat die ganze Zeit geschienen. Die Temperaturen gingen noch auf fast 20 Grad hinauf und es war sehr schön. Ich habe ein paar Ausflüge gemacht und bin in meiner Nähe spazieren gewesen.

Letzte Woche war der Online-Unterricht gut, denn ich konnte immer Fragen stellen oder Texte vorlesen. Diese Woche hat aber die Internetverbindung nicht gut funktioniert und ich konnte nicht am Unterricht teilnehmen. Das ist ärgerlich, weil ich ansonsten nicht viel machen kann. Ich warte sehr darauf, dass bald die Schulen wieder öffnen und wir alle wieder präsent da sein dürfen und den Schülern helfen können. Online ist es anders und kann einfach nicht mit dem Präsenzunterricht verglichen werden, da ich hier noch weniger helfen kann.

Das ist alles so okay, weil es nicht anders geht und im Dezember hoffentlich besser wird. Das Gesundheitssystem ist in Griechenland in den letzten Wochen fast am Ende gewesen und kann sich eine Beendigung des Lockdown momentan nicht leisten. Die Zahlen sinken langsam, was nach fast 4 Wochen im kompletten Lockdown endlich kommen musste. Auch die Geschäfte und Restaurants müssen schnellstmöglich wieder öffnen, denn das Weihnachtsgeschäft ist extrem wichtig für jeden. Wie es weitergeht ist heute, am 1. Dezember noch nicht klar. Die Schulen könnten am 7. Dezember öffnen, vielleicht auch erst am 14. Dezember oder noch später. Die griechische Regierung ist nicht so schnell wie die deutsche und hat noch keine Maßnahmen für Dezember verkündet. Das ist aber sehr wichtig, um endlich weiter planen zu können. Auch wie es an Weihnachten aussieht, weiß momentan keiner. Zurzeit besteht ein Reiseverbot und keiner darf aus der Region Attika raus. Wie wir Weihnachten feiern können ist also auch fraglich.

Ich hoffe, dass ich euch ein kleines bisschen über meine aktuelle Situation aufklären konnte.

Liebe Grüße, Katharina

Philopappus Hill

Blick zur Akropolis vom Philopappus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.