Le philosophe

La fin du monde.

Ressentir cette peur chaque cinquantième année, imagines !

C’est la peur de ta mort, en fait.

Même plus. C’est la peur de ton oublie.

De ouf.

Alors, je pars de moi-même, parce que je m’aime bien.

Je suis oublié.

Des dizaines d’années.

Quelques centaines au maximum.

Je peux m’imaginer que tout être humain mourra d’abord.

Toute l’humanité s’éteindra.

Puis, elle sera oubliée.

Radiée de temps et de l’espace.

Mais la terre aussi

S’arrêtera.

C’est le soleil qui disparaîtra.

Après le soleil, toute forme de vie.

Toute conscience.

Toutes cellules

Pouvant prendre conscience.

Le voir

Le percevoir

Le sentir

Puis, l’univers lui-même disparaîtra.

Et tu peux t’amuser aller plus loin.

L’univers ne devient en quelque sorte qu’une étoile parmi notre univers.

Qu’un grain de sable parmi la Dune du Pilat.

Qu’une Pauline par rapport à notre humanité.

Il jette un œil sur moi. Puis, presque ennuyé, constatant :

Donc, tout va finir.

Basiquement.

Il y a rien de mortel.

Après une petite pause:

Mais finalement, ils se sont trompés de la date.

Les Aztèques.

Der Halbbekannte

Ob er noch lebt, fragt ein Halbbekannter

Sich erinnernd an eine Gschicht

Von vor nicht allzu langer Zeit

Die ihn nichts anzugehen heiß

Er im Vorbeigehen an sich zog, ohne Angesicht

Hakte nach, aufdringlich, von Frag zu Frag gespannter

Ich sagt: ich hoff‘s doch!

Alles andre wär zu schad

Er lacht, siehts lodernd Loch

In meinem Mag

Stellt im Laufschritt die nächste Frag

Dass mir’s Quasselwasser nicht verzagt

Nein, in dir, ob er noch in dir lebt?

Ich verschämt, leicht überfordert aufgeregt

Was will denn dieser Mensch von mir

Mit seinem Marketinggeschnülz

Da verschließt sich ihm mein Herz, zählt ganz schnell von eins bis vier

Sei leis! Du Schwätzer. Weißt nix um die Bedeutung dieser Sülz.

Dass ichs nicht weiß, antworte ich

Wohlwissend, was ich weiß

Was nicht

Wen ich begehre und wen nicht

Spürend jetzt, was das heißt

In mir leben

Stuhl mit Rollen und ohne Macht

Du sitzt vor mir in deinem Stuhl

Bedröppelt wie ein alter Sack

Beutolomäus ähnlich (nicht so spack)

Bequemst dich im robusten Tool

Wir rollen durch die Felder

Schiebe dich mit beiderhand

Stemm mich Richtung Selder

Ein bisschen angestrengt galant

Du vor mir hilflos

Ich in der Macht

Dass es so schnell kommt,

Wer hätts gedacht!

Schuld

Zerreißt von innen

Ist ein Parasit

Ist aggressiv und schnell und übermannend

Wie Krebs

Nimmt Luft zum Atmen

Schreit nach Vergebung

Die sie erlischt

Bettelt, fleht

Ist hysterisch

Und vollkommen ernst

Ist laut,

Ohrenbetäubend

Entzieht Energie

Sitzt in der Brust

Dockt an

Wie ein Virus

Verbreitet sich schnell

Erblindet

Ist selbst

orientierungslos

Ist haltlos

Rückhaltlos

Bodenlos

Liegt auf der Erde

Ausgesaugt

Elendig

Schluchzt

Ein Butterbrot

Wenigstens ein Butterbrot hätte ich dir schmieren können

Bleibt liegen bis zum Sonnenaufgang