Mir fehlen die Worte

Ein letztes Frühstück in meinem Lieblingsrestaurant.
Langsam wird mir bewusst, dass meine Zeit hier endet.

Die Petulla haben einen Beigeschmack von Sehnsucht, Trauer, Aufregung.

Gerade erst habe ich mein Leben hier aufgebaut, Albanisch gelernt, das Lebensgefühl der Stadt verinnerlicht und ein neues Zuhause gefunden. Ein neues Zuhause, welches ich am Samstag hinter mir lassen werde und von dem ich nicht weiß, wann ich es wieder sehen werde und ob ich es jemals wieder mein Zuhause nennen können werde.
So viele Erinnerungen und Erfahrungen habe ich hier gemacht, so viel habe ich gelernt und so viel werde ich vermissen.

Albanien hat mich in allen Aspekten überrascht, manchmal überfordert und geprägt.

Ich kann es mir nicht vorstellen wieder in Deutschland zu sein, wo ich alles kenne, wo ich alles verstehe und wo das Leben einfach weiter geht. Nur in meinem Herzen wird Albanien, Tirana und alles und jeden, den ich hier kennengelernt habe, einen besonderen Platz haben.

Es wird mir fehlen, morgens von der Sonne und vom Verkehr geweckt zu werden, meinen Kaffee in der morgendlichen Happy Hour zu trinken und Albanisch zu sprechen. Die Freundlichkeit der Menschen, meinen Gemüsehändler, die Hitze, das entspannte Lebensgefühl und die wunderschöne Natur. All das werde ich genau so vermissen wie den Lärm, wenn Nachts die Straßen gekehrt werden oder die fast täglichen Feuerwerke.

Noch sitze ich hier an meinem Fenster und kann in die Wohnungen gegenüber schauen, auf den bunten Mix an Gebäuden sehen und ab und zu ein Flugzeug am Himmel beobachten.
Viel zu bald werde ich wieder in Deutschland sein und das Leben wird einfach weiter gehen. Was ich davon halten soll, weiß ich selbst noch nicht so genau.

Stay tuned!

2 Gedanken zu „Mir fehlen die Worte“

  1. Liebe Kim,
    ein ganz bewegender Text. Toll. Wir freuen uns für dich, wie viel du von den letzten 6 Monaten mit nach Deutschland nehmen kannst. Danke, dass wir an deinen Erlebnissen der letzten 6 Monaten teilhaben durften. Wahnsinn wie schnell die Zeit nun doch vergangenen ist. Wir wünschen dir eine gute Heimreise und freuen uns darauf dich wiederzusehen.
    Ganz liebe Grüße
    Maike und Jürgen

  2. Liebe Kim!
    Ich bin zufällig auf deinen Blog gestossen und mir ist plötzlich wieder Bewusst geworden das ihr jetzt alle gehen werdet, wie schnell doch 6 Monate vorbei sind…. Wir haben uns nur kurz auf dem Zwischenseminar kennengelernt, ich möchte dir aber alles liebe und gute auf deinem weiteren Lebensweg wünschen ! Trage Albanien weiter in deinem Herzen =) Deine Artikel sind toll und vielleicht sieht man sich mal wieder =)
    LG
    Julia (Serbien)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.