post

Tag 73 – Der Klang des Meeres

Wir haben es geschafft! Wir sind in Zadar! Ein wenig Herzklopfen hatte ich schon, als wir heute nach eineinhalb Stunden Autofahrt in die Polizeikontrolle kamen. Ein einsames Polizeiauto an der Ausfahrt der Mautstraße und doch hätte es unserem ganzen Trip ein Ende setzen können. Wie frustrierend das gewesen wäre, keine 30 Minuten entfernt von Zadar wieder umkehren zu müssen. Aber: Wir kauderwelschsten uns durch. Und das ganz ohne „propusnice“ also Passierscheine. Denn: Die Helden hatten uns keine 30 Minuten vorher wieder an eine andere Stelle verwiesen (die wie ich jetzt schon weiß, wieder falsch war – wir schreiben und warten immer noch). Passierschein A 38 lässt grüßen…

Aber egal. Denn jetzt sitzen wir in unserem kleinen aber bestens ausgestatteten Apartment, wohlgenährt von den Resten unseres gestrigen Festmals. Einen kleinen Spaziergang durch Zadar haben wir bereits hinter uns: Über die Brücke in die Altstadt, vorbei am Marktplatz und den Überbleibseln des Forum Romanums bis zur berühmt-berüchtigten Meeresorgel. Und gleich drehen wir noch eine zweite Runde!

PS: In Zadar soll es die schönsten Sonnenuntergänge geben – heute war es leider ein wenig bewölkt, aber man sieht sich ja immer zweimal im Leben 😉

2 thoughts on “Tag 73 – Der Klang des Meeres

  1. Hi Sonja,
    ich bin jetzt schon zum wiederholtem Male auf deinem Blog gelandet. Ich mag es sehr wie du deine Tage in Kroatien beschreibst, bin aber zugleich so unglaublich beeindruckt, mit welcher Kraft du diesen Blog schreibst. Jeden Tag einen Blogeintrag, das finde ich schon sehr stark. Ich brauche teilweise für einen Blogeintrag der maximal eine Seite geht Tage oder Wochen. Bitte mach so weiter, ich freue mich noch auf weitere Logbucheinträge.

    • Lieber Elias! Es überrascht mich immer wieder, wenn Leute meinen blog lesen (und macht mich natürlich sehr happy). In dem Sinne: Danke =) Ich bin übrigens auch ein absoluter Fan von eurem blog 😉 Cool, wir ihr eure verschiedenen Perspektiven zusammenbringt! Und iwi cool, wie man über die blogs die verschiedenen Länder kennenlernen kann. Ich hoffe du hast/ihr habt schöne Weihnachtstage! Liebe Grüße aus Šibenik, Sonja

      PS: manchmal bin ich auch zu faul und plane etwas vor – aber psssst…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.