post

Tag 74 – Frischer Wind in den Segeln

Neuer Tag, neue Kontrolle, neues Glück! Heute sind wir in Šibenik angekommen, ein wunderschönes Häusermeer idyllisch in einer Bucht gelegen. Ihr merkt, ich habe mich in die Stadt verliebt.

Aber eines nach dem anderen: Denn aufgewacht sind wir ja noch in Zadar. Und dort haben wir drei relativ ungläubigen Protestanten am Vormittag eine katholische Messe besucht. Schon spannend, wenn man nichts versteht. Aber ich für meinen Teil war eh nur wegen der Musik dort. Nach einem kurzen Abschiedsspaziergang ging es dann auch wieder „back on the road“. Und wir kamen gut voran – abgesehen davon, dass es unglaublich windig war. Bei einem Pinkelpausen-Stopp an einer Tankstelle hat es uns fast unser Autobahn-Ticket weggeweht! Etwas später wurden wir dann für die Kontrolle herausgeleitet. Und die war fast noch entspannter als das letzte Mal. Ich wette wir bekommen unsere „propusnice“ an dem Tag, an dem wir wieder Zuhause ankommen…

Das einzig Schwierige der heutigen Fahrt war das Einparken in Šibenik. Aber wenn ich etwas kann, dann rückwärts Einparken (ich hoffe du bist stolz auf mich Mama). Kaum ausgestiegen wurden wir auch schon herzlich von unserer Vermieterin begrüßt. Auch diesmal gab es lecker Kuchen. Kurz auspacken, dann ging es auch schon wieder los um vor dem Sonnenuntergang noch etwas von der Stadt zu sehen. Zuerst verirrten wir uns auf den nahen Berg des Kastells, dann liefen wir frei der Nase nach durch die kleinen Gassen. Heraus kamen wir schließlich unten an der Kathedrale. Ein kleiner Abstecher entlang der Hafenpromenade zum Aussichtspunkt und schon trieb uns der Hunger wieder zurück zum Appartment. Und hier sind die Jungs jetzt fleißig am Kochen. Heute gibt’s Pizza! Mjammjammjam…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.