Tag 29 – Titos „Möwe“

Kroatien ist voller „Lost Places“. Zwei davon habe ich schon entdeckt: Rijekas alte Torpedo-Abschussrampe und die mutmaßliche Geschützstellung am Strand Glavanovo. Außerdem gibt es da noch die einstige Papierfabrik Hartera und das dem Verfall überlassene Theatro Fenice. Und last but not least die alte Staatsyacht von Tito.

Ja, auch die „Galeb“ (alias Möwe) liegt in Rijeka vor Anker. Nur leider an einer Stelle, wo Normalsterbliche nicht hinkommen. Schließlich wird sie gerade zu einem Museumsschiff umgemodelt. Ein „Lost Lost Place“ also. Zumindest halb. Denn anschauen kann man sich die Yacht trotzdem: Man muss nur auf eine kleine Doku zurückgreifen.

Und wenn man eh schon dabei ist, kann man direkt mit einem Beitrag über ein verlassenes Luxushotel auf Krk oder eine stillgelegte Airbase weitermachen. Binge-Watching lässt grüßen…

One thought on “Tag 29 – Titos „Möwe“

  1. Pingback: Tag 31: Im Lagerraum - Heimat.Hafen.Rijeka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.