post

Tag 30 – Auf in’s Wortgefecht!

Jeder weiß, dass Argumentieren eine wichtige Fähigkeit darstellt. Schließlich basiert unsere Demokratie auf dem Gedanken, dass jeder mitreden kann und auch soll. Aber nicht nur auf höchster politischer Ebene, sondern auch im Alltag hat man immer wieder die Gelegenheit, seinen Senf dazuzugeben. Und je besser man das macht, desto wahrscheinlicher ist, dass man sich mit seiner eigenen Meinung durchsetzt.

Wie praktisch also, dass Katharina mich gefragt hat, ob ich ein paar Schüler*innen für „Jugend debattiert“ trainieren möchte! Oder wie man in einer Debatte fragen würde: Soll ich eine Gruppe Schüler*innen für den „Jugend debattiert“-Wettbewerb trainieren?

Nun, dafür spricht, dass alle davon profitieren würden:

  • Die Schüler*innen (hoffe ich zumindest), die Deutsch lernen und wie sie am besten ihre Eltern bequatschen,
  • Katharina, die damit entlastet wird,
  • Kroatien, das reflektierte, strukturiert denkende Bürger*innen bekommt
  • und natürlich ich, die endlich versteht, wie eine Debatte aufgebaut ist.

Also – Jackpot! Oder wie man in einer Debatte sagen würde: Deshalb sollte ich eine Gruppe Schüler*innen für den „Jugend debattiert“-Wettbewerb coachen. Und genau das werde ich auch tun. Zumindest, wenn sich genug Schüler*innen dafür interessieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.