mal Tapetenwechsel..

Kurzes Update: Ich habe den Artikel zwar am Samstag geschrieben, hatte aber erst gestern WLAN, um ihn hochzuladen…In der Zwischenzeit ist noch ein bisschen was passiert und der Weg zum Seminar war nicht ganz so entspannt wie gedacht, aber dazu schreibe ich demnächst mal was (jetzt arbeite ich sogar schon mit Teasern:P)

Ok, das letzte Mal, dass ich geschrieben habe, ist jetzt schon echt lange her. Ich hätte gerne zwischendurch mal erzählt aber ich hatte echt wenig Zeit. Die zwei Wochen nach meinem Wochenende in Brașov sind relativ unspektakulär vorbeigegangen. Allerdings habe ich mich in der Zeit tatsächlich zweimal mit Leuten von der Schule getroffen, ich war also nicht ganz allein und alle waren super nett. Das heißt, sollte ich demnächst nochmal super einsam sein, weiß ich wen ich fragen kann:)

Die letzten zwei Wochen gingen auch gefühlt sehr schnell vorbei. Letztes Wochenende hatte ich wieder Besuch von Philipp und war deshalb dann eh in Cluj und am Samstag kam außerdem noch die Helena. Trotz anfänglicher Schwierigkeiten überhaupt in Cluj zu landen…bei beiden…hatten wir dann noch einen schönen Abend bzw eine schöne Busfahrt zum Flughafen am Sonntagmorgen um 7 *thumps up* Tatsächlich wird es jetzt auch in Rumänien langsam kälter (ich dachte zwischendurch schon es bleibt bis Weihnachten bei 22 Grad) und durch den Temperaturwechsel war es so unfassbar neblig und dunstig in Cluj, dass die Flugzeuge nicht landen konnten..aber immerhin wissen wir jetzt was eine Taxifahrt von Sibiu nach Cluj kostet und dass man auch mit Euro zahlen kann. (Starten ging dann aber plötzlich wieder am Sonntag…jaja)

Helena hatte zum Glück ein bisschen mehr Zeit mitgebracht und ist am Sonntagabend mit mir zurück nach Zalău gefahren, wo Luka dann am Dienstag dazugestoßen ist. Als ich sie in Cluj abgeholt habe bin ich dann auch endlich mal Taxi gefahren hier und ich bin mir jetzt sehr sicher, dass man sich in Rumänien auf der Rückbank eines Autos wirklich einfach nicht anschnallt..das ist scheinbar nicht so vorgesehen..

 

…wenn man durch leichte connections zu Mitarbeitern des einen schönen Cafés abends um 11 noch zu Pizza kommt (vielleicht war es auch einfach der Ausländerbonus)

 

Der Rest der Woche war auch noch sehr schön; wir sind viel in der Stadt herumgelaufen (im Grunde hat ein Spaziergang durch die Stadt die perfekte Länge für einen täglichen Spaziergang..und dann hat mans aber auch gesehen), ich habe fast alle meine kulinarischen Entdeckungen vermitteln können, hatte endlich Leute, mit denen ich ins Café gehen konnte (so 2-3 schöne gibt es tatsächlich auch bei mir), und passenderweise hatte ich so viel Unterrichtsentfall wie noch nie. Es war also genug Zeit für den Weg durch die Nachbarschaft zum Kaufland, plăcintă und den 4. Kaffee am Tag. Außerdem habe ich jetzt endlich ein paar der Kirchen bei mir in der Stadt von innen gesehen.

 

 

Dieses Bild zeigt die große orthodoxe Kirche von Zalău, die biserică Sfânta Vineri, die durch ihre Größe und erhöhte Lage gut sichtbar ist und mir bis jetzt wenigstens immer ein super Anhaltspunkt war, um den Kaufland zu finden, der sich direkt daneben befindet.

Heute Morgen mussten wir uns dann wieder verabschieden und ich bin jetzt wieder auf dem Weg..diesmal zu Maya nach Arad, von wo aus wir morgen zusammen zum Zwischenseminar nach Bankya fahren (kannte ich auch nicht, ist in der Nähe von Sofia). Was soll ich sagen…die 6,5 Stunden nach Arad sind ein super Vorgeschmack und ich freue mich sehr auf wunderschöne 12 weitere Stunden im Flixbus nach Sofia morgen. Aber was soll`s, ich freue mich wirklich sehr die Gruppe mal wiederzusehen, denn im Vergleich zu den anderen, die schon zusammen bei Treffen in Bukarest oder Brașov waren (natürlich nicht an dem Wochenende wo ich da war..), habe ich seit ich in Rumänien bin nur Maya getroffen und noch niemanden sonst von kulturweit.

Ich habe also sehr viel Abwechslung im Moment und merke auch, dass es ja gar nicht mehr lange dauert bis Weihnachten (ich habe schon ausfindig gemacht, wie ich am besten an Christstollen und Spekulatius komme…) und noch weniger lang bis zum nächsten Besuch…:)

 

 

 

als Abschluss hier noch ein paar „Sightseeing in Zalau“-Bilder (und natürlich nochmal herzlichen Dank an meine Models:D)

 

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Zur Werkzeugleiste springen