post

Tag 94 – Warme Gefilde

Heute hatte ich tatsächlich einen Termin. Und nicht irgendeinen, sondern bei der Polizei. Denn anscheinend ist es hier in Kroatien so üblich, Menschen mit temporärer Aufenthaltsgenehmigung nach geraumer Zeit einmal einzubestellen. Besonders wichtig schien es allerdings nicht zu sein, denn nachdem sie bei Katharina telefonisch einen Termin angefragt hatten, waren sie selbst erst nach zwei Tagen wieder an die Strippe zu bekommen…

Doch letztendlich stand der Termin und ich stiefelte los. Und ehrlich gesagt kam ich dabei etwas ins Schwitzen. Allerdings nicht wegen des Termins, sondern weil ich einfach viel zu dick eingepackt war: 12 Grad und fröhlicher Sonnenschein – nur noch ein paar Singvögel und der Frühlingstag wäre perfekt gewesen (Möwen zählen nicht).

Pünktlich erreichte ich schließlich die Polizei, lief jedoch erst einmal am versteckten Hintereingang vorbei. Also noch eine Runde ums Gebäude. Dann rüttelte ich vergeblich am Türknauf, bis ein netter, wartender Herr drinnen für mich an die Scheibe des Pförtnerhäuschens klopfte. Der erste Polizeibeamte sprach kein Englisch (und ich immer noch nicht genug Kroatisch), weshalb ich an seinen Kollegen weitergereicht wurde. Und dann hieß es warten. Eine Polizistin kam in den Wartebereich und befragte das Pärchen neben mir. Österreicher. Also perfekt zum Lauschen. Wenige Minuten später war ich dran und bekam die gleichen, etwas seltsamen Fragen zu hören: Vornamen meiner Eltern, Adresse meiner Schule (Google), Nachnamen meiner Mitbewohnerinnen (Fehlanzeige)… Alles wurde brav notiert. Warum sie mich das alles fragte, fragte ich sie schließlich. Die Antwort: Um sicherzustellen, dass ich auch wirklich in Kroatien sei. Aha. Aber da ich nun leibhaftig da war und die Polizei das jetzt auch sichergestellt hatte – durfte ich wieder gehen.

Die Sonnenbrille auf der Nase schlenderte ich durch die belebten Straßen. Nicht nur mich schien der Frühlingstag herauszulocken. Mit neuer, positiver Energie aufgeladen bog ich in einen Hinterhof ab. Wohlgemerkt ein Hinterhof voller Grafitti, die schon lange auf meiner Liste stehen. Und so hatte mein kleiner Ausflug doch noch etwas Sinn.

2 thoughts on “Tag 94 – Warme Gefilde

    • Schnee gibt es auch in Leipzig/Halle – da muss ich nicht nach Kroatien 😉 Vielleicht hätten wir einfach nicht bei 20 Stellen „propusnice“ beantragen sollen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.