Na, schon aufgeregt?

Hey zusammen!

Na, schon aufgeregt?

Diese Frage wurde ich in den letzten Wochen schon häufiger gefragt. In 2 Tagen geht es los! Und ganz ehrlich: Ja, die Aufregung steigt.

Am Montag geht es mit dem Auto in Richtung Ungarn. Die Strecke beträgt in etwa 1300 Kilometer, also insgesamt circa 14 Stunden im Auto sitzen. Zum Glück muss ich nicht alleine Autofahren, sondern hole auf dem Weg in der Nähe von Augsburg meine Mitfreiwillige Stella ab.

Mein Koffer befindet sich mittlerweile nicht mehr im Keller. Allerdings ist er bis jetzt noch leer… Es wird also langsam mal Zeit zu packen. Zu meiner Verteidigung: Ich habe immerhin schon T-Shirts und Co. aus dem Schrank in mehrere Wäschekörbe geräumt, damit die „in-letzter-Minute-Waschmaschine“ möglichst nicht überfüllt wird 😉

Vom 1. September bis gestern lief bereits das Vorbereitungsseminar von Kulturweit. Hauptsächlich haben wir uns über Herausforderungen während des Freiwilligendienstes, wie zum Beispiel die Sprache oder auch die Integration vor Ort, ausgetauscht. Das Vorbereitungsseminar, was auf Grund von Corona leider online stattfinden musste, ist jedoch nicht länderspezifisch. Das heißt, dass wir auch „Dinge fürs Leben“ gelernt haben beziehungsweise uns beispielsweise mit einer nachhaltigen Lebensweise sowie der Lösung von Konflikten im Allgemeinen beschäftigt haben.

In den letzten Tagen standen noch die letzten Verabschiedungen von Freunden und Verwandten an: Immer ein komisches Gefühl die Worte „Bis nächstes Jahr“ zu benutzten.

Stella und ich melden uns wieder sobald wir angekommen sind. Also seid gespannt!

Eure Helene

Ein Gedanke zu „Na, schon aufgeregt?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.