Es war einmal Athen und ist nicht mehr

Eigentlich beginnt jeder meiner Einträge mit einer Entschuldigung. Ich habe es nie richtig geschafft konstant und konsequent an diesem Blog zu arbeiten. Doch es hat mir immer, wenn ich es dann mal geschafft hatte mich an einen neuen Beitrag zu setzen, viel Spaß gemacht meine Gedanken und ein paar Erlebnisse hier auf das virtuelle Papier zu bringen. Doch mein FSJ ist für mich schon Vergangenheit. Seit dem 1. August bin ich wieder in Deutschland. Und jetzt? Jetzt studiere ich Journalistik und schaue, was mich im Leben sonst noch so erwartet. Aber eines kann ich sagen: Dieses Jahr war der Hammer. Tatsächlich sitze ich, während ich diese Zeilen schreibe, in einer Wohnung in Athen. Dieses Mal leider nur als Tourist und im Urlaub. Aber wieder zurück zu sein ist unglaublich nostalgisch und schön. In einer Stadt zu Besuch zu sein, in der man ein Jahr gelebt hat, ist ein großartiges und seltsames Gefühl. Die Menschen aus meiner Zeit als FSJler wiederzutreffen ist einfach krass. Ich denke, dass ich mein ganzes Leben lang mit Athen in einer ganz speziellen Weise verbunden sein werde.

An alle fleißigen Leser: Vielen Dank, dass ihr mich ein Stück weit begleitet habt. Einen schönen Tag euch noch. Egal wo auch immer ihr seid.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.