„biodeutsch“

Biodeutsch.
Biografisch. Biologisch.
Bio Bananen.
Bio Brot.
Bio Dinkel-Vollkornbrot.

Du hast gesagt, du seist biodeutsch. Was soll das sein?

Vielleicht stand „bio“ mal für „biografisch“, aber jetzt tut es das nicht.
Und vielleicht war der Begriff mal ironisch, aber jetzt ist er es nicht.
Du meinst jemanden ohne Migrationshintergrund? Oder meinst du einfach jemand Weißes? Du meinst doch jemanden, der nicht rassifiziert wird, nicht aufgrund seines Aussehens, seiner Sprache, seines Namens diskriminiert wird?
Biologische Merkmale kannst du nicht mit Deutschsein verknüpfen. Deutschsein heißt, ganz verschieden auszusehen. Das ist doch nur eine Staatsbürgerschaft. Oder mir egal, meinetwegen Teil einer Sozialisation oder so ein Quatsch.
Auf jeden Fall kein Aussehen, auf keinen Fall so etwas Biologisches wie Aussehen. Sonst bist du ganz schnell weit weg von deiner ironischen Bezeichnung, ganz schnell ganz nah an Rassentheorien.
Du kannst dich auch ganz anders ironisch benennen. Nur bitte nicht als „Kartoffel“, die haben ihren Ursprung nicht in Deutschland.
Bezeichne dich doch einfach als lernend und vielleicht deinen Privilegien noch nicht so ganz bewusst.

 

 

hier das neuste biovollkorndinkelbrot mit chiasamen und avocadoflakes:

https://www.spiegel.de/panorama/biodeutsch-wer-benutzt-den-begriff-und-was-bedeutet-er-a-00000000-0003-0001-0000-000001410970

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.