Angekommen in Medellín

Im Anschluss an den eintägigen Orientierungsaufenthalt in Kolumbiens Hauptstadt Bogotá, wo wir Freiwilligen aus ganz Kolumbien vom Goethe-Institut Willkommen geheißen und in unsere Aufgaben an den Einsatzstellen eingewiesen wurden, ging es für mich gestern weiter nach Medellín.

Nach einer Stunde Flug von Bogotá aus und einer Taxifahrt von knapp 1 Stunde und 15 Minuten erreichte ich gemeinsam mit meiner Mitfreiwilligen die WG, die für die kommenden Monate mein Zuhause sein wird.

Es ist schön und ich denke, dass man sich hier gut einleben kann.

Wir wurden herzlich von unseren Mitbewohnerinnen, unserer Vermieterin und ihrem Partner begrüßt und bekamen sowohl eine Führung durch die WG als auch eine kleine Tour durch die umliegenden Straßen.

Heute ist Sonntag, dementsprechend frei und somit noch Zeit die Umgebung genauer zu erkunden und eine bessere Orientierung zu gewinnen, bevor es dann morgen in der Schule mit dem Freiwilligendienst so richtig losgeht.

Ich bin schon sehr gespannt!

Liebe Grüße nach Deutschland 🙂

 

2 Gedanken zu „Angekommen in Medellín

  1. Toll, Elena, das klingt wirklich sehr gelungen alles. Weiter so! Ich freue mich sehr für dich und mit dir und bin sehr gespannt auf viele weitere Berichte! Lass es dir gut gehen! In Gedanken immer bei dir! 🍀💞

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.