Was ich hier mache

Schön , dass euch interessiert was ich eigentlich den lieben langen Tag mache!
Ich bin zur Zeit leider noch die ganze Zeit in der Wohnung und schaue in den Laptop. Ich habe bisher nur die dritten Klassen in echt gesehen.
In Polen zählt man an der Oberstufe wieder von eins an. Also sind die Drittklässler so alt wie ich. Das ist schön, weil ich mit ihnen offen und ehrlich reden kann. Sie zeigen mir Lublin so gut es zu Corona eben geht.
Aber ich entdecke in meiner Freizeit Lublin auch gerne alleine. Einfach mal loslaufen. Manchmal klappt es, manchmal klappt es mit Google Maps. Aber ich bin bisher immer wieder bei der Wohnung angekommen.
Glücklicherweise hat eine Kollegin eine Zweitstelle an einer Grundschule, wo ich ab und an in der 7. und 8. Klasse (diesmal auch wie in Deutschland die Jahrgangsstufe) mithelfen kann. Das macht auch immer sehr viel Spaß.
Aber allgemein bin ich in erster Linie für die DSD Gruppen zuständig. Also diejenigen, die in der 3. Klasse der Oberstufe ihre Deutschprüfung ablegen werden. Ich war letztens bei einer dabei und ich ich kann euch sagen, das ist wie eine Abiturprüfung — mindestens.

Allgemein macht mir die Arbeit hier sehr viel Spaß. Deswegen habe ich auch verlängert. Ich hoffe, Corona beruhigt sich in den kommenden Monaten, sodass ich Lublin noch mehr erleben kann. Denn es gibt normalerweise sehr viele Aktionen in der Innenstadt und drum herum. Ich mag Lublin sehr. Ihr könnt ja mal bei den Galerien vorbeischauen, wie schön die Stadt ist 🙂

 

Bleibt lieb

Leana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.