Autoren-Archiv: Jana

Profilbild
Das was bleibt

IMG_7697blog

Es ist ein Uhr nachts. Ich sitze in meinem Bett. Laptop auf dem Schoß, höre albanisch-deutschen Rap und lese meine alten Blogbeiträge aus Albanien. Ich kann mich kaum konzentrieren, sobald der albanische Lyrics anfängt muss ich mit meinen Bruchstücken Albanisch mitsingen. Doch verstehen tu ich kaum etwas. Ich will zurück. Ich will nochmal durch Tirana […]

Profilbild
If I go, there will be trouble And if I stay it will be double

IMG_7697blog

Ich habe mich dann doch entschieden zu gehen. Momentan befindet sich Albanien im Lockdown. Alle Land- und Seewege sind ab morgen zu. Die Notaufnahme in Krankenhäuser, Clubs, Bars, Restaurants, Schulen, Kindergärten, Universitäten, Behörden, Geschäfte, Banken, Theater, Museen, Kinos, Kirchen, Moscheen. Alles ist zu. Sogar der Zoll scheint nicht mehr zu arbeiten. Supermärkte, Apotheken und Bäckereien […]

Profilbild
Corona: Should I stay or should I go now?

IMG_7697blog

  Ich habe den nachfolgenden Text noch im Kloster in Albanien geschrieben (inzwischen bin ich wieder in Deutschland). Da allerdings das Verbreiten von Fake News in Albanien inzwischen verboten ist, ich aber gerne Albanien nochmal besuchen würde, hier einmal kurz ein Disclaimer: Das hier sind Informationen, wie ich sie gesagt bekommen habe. Lieber Edi (der […]

Profilbild
Rückblick auf fünf Monate

IMG_7697blog

  Note: Dieser Text, ist eigentlich für die Homepage meiner Schule bestimmt und ich habe ihn hier zur Vollständigkeit veröffentlicht. Hallo, ich bin Jana und von September 2019 bis Februar 2020 war ich kulturweit–Freiwillige am Sami–Frashëri Gymnasium in Tirana. In meiner Zeit vor Ort habe ich viel gemacht, viel gelernt, viel gelacht und ja ab […]

Profilbild
Koffer schon gepackt?

IMG_7697blog

  „Und sind deine Koffer schon gepackt?“ Nein sind sie nicht. Ich verstehe noch nicht so genau, dass ich bald wieder nach Hause fliege. So viel habe ich doch noch nicht gemacht, noch nicht gesehen, noch nicht erzählt. Da ist das Wochenende an dem wir versucht haben in den Süden zu trampen. Da sind die […]

Profilbild
Peja, Prishtina, Prizren – ein Wochenende im Kosovo

IMG_7697blog

  Auf der Rückfahrt vom Zwischenseminar, bin ich bereits durch den Kosovo gereist und ich wusste, dass ich nochmal zurück kommen möchte. Nicht nur, weil es das einzige Land neben Albanien ist, in dem ich meine Albanischkenntnisse testen kann – was sich als ziemlich große Enttäuschung herausstellte, den Dialekt der Kosovo-Albaner verstehe ich nämlich kaum […]

Profilbild
A day in the life: Tätigkeiten als Freiwillige und Erdbeben

IMG_7697blog

Meine Oma hatte mich letztens gefragt, was ich genau hier machen würde und das kann man eigentlich ziemlich schwer beschreiben, weil jeder Tag eigentlich anders aussieht. Trotzdem hier mal der Versuch: 8:00 Mein Wecker klingelt. Da es allerdings in meiner Wohnung (grundsätzlich ist Außen- gleich Innentemperatur) kalt ist, brauche ich noch 30 Minuten am Handy, […]

Profilbild
Der Münchner Bahnhof

IMG_7697blog

Auf meiner Rückreise nach Deutschland mit Bus und Bahn, musste ich in München umsteigen und so kam es, dass ich an einem Mittwochmorgen in München auf einer Bank saß und die Leuete beobachtete. Da waren Familien, die hektisch zum Zug rannten. Pendler, die auf dem Weg in ihre Arbeit waren, doch für mich am eindrücklichsten […]

Profilbild
Travel Insanity

IMG_7697blog

  Wie fängt man einen Blogbeitrag an, wenn man mit dem Schreiben einen Monat und neun Länder hinterher ist? Vielleicht am Anfang, also bei Land 1: Land 1: Bosnien und Herzegowina, Sarajevo Kurz nach dem zweiten stärkeren Erdbeben in Tirana, gab es ein reguläres Vier-Tage-Wochenende. An diesem Wochenende sind eine andere Freiwillige aus Tirana und […]

Profilbild
Ein kaltes, stinkendes, dunkles herzlich Willkommen in Tirana

IMG_7697blog

    Ich sitze gerade in einem Raum der deutschen Botschaft und beaufsichtige Schüler bei ihrer DSD Prüfung. Vor genau zwölf Stunden landete mein Flieger aus Istanbul (dazu nochmal was in einem extra Beitrag) in Tirana. Man könnte sagen, dass diese zwölf Stunden mit zu den schlimmsten zwölf Stunden gehören, seitdem ich in Tirana angekommen […]