Mein Jahr in Athen

Es ist schon Juni

Είναι Ιούνιος….. (Ine Iunios)

Ja, es ist einfach schon Juni. Heute ist bereits der 6. Juni. Die Zeit rennt und es verbleiben nur noch etwa 2 ½ Monate bis zum Nachbereitungsseminar im August. Daran möchte ich nach wie vor nicht denken, Athen und Griechenland zu verlassen.

Zurzeit macht die Arbeit in der Schule so viel Spaß. Ich habe ein paar Unterrichtsstunden am Tag und die andere Zeit verbringe ich draußen auf dem Schulhof mit den Kindern oder helfe bei den Prüfungen mit und bin dort dabei. Gerade laufen die A1 und A2 Prüfungen in der 4. und 5. Klasse und die Ausnahmeprüfung für die Deutsche Schule Athen für die 6. Klasse. Ich versuche den Schülern ein gutes Gefühl zu geben, viel mit ihnen zu reden und ihnen Mut zuzusprechen. Leider konnte ich Ihnen nicht in dem Maße helfen, wie es ohne die ganzen Schulschließungen möglich gewesen wäre.

Diese Woche habe ich auch ganz viel mit der 5. Klasse gespielt, wir haben immer Deutsch geredet und ich konnte mich viel mit Ihnen unterhalten. Das macht sehr viel Spaß.

Ansonsten mache ich einige Ausflüge, ob letztes Wochenende nach Sunion (die südlichste Spitze von Attika): https://kulturweit.blog/lebeninathen/freizeit/kap-sunion/ , oder davor auf die Insel Ägina. Manchmal habe ich auch keine Lust weit wegzufahren und gehe nur in Athen ans Meer. Genau das werde ich zuhause total vermissen. In 30 Minuten ans Meer zu fahren und eine Runde zu schwimmen, das geht zuhause nicht mehr.

Essen gehen ist auch ein großer Bestandteil meines aktuellen Lebens. Zurzeit gehe ich mit meinen Mitbewohnerinnen jeden zweiten Tag Essen. Das griechische Essen ist immer noch so lecker, auch wenn es meistens nur „Ορεκτικά“ (Orektika), also Vorspeisen gibt, die vegetarisch sind. Aber von diesen wird man so satt. Es gibt viel Käse (Feta, Saganaki), Pita, alles paniert, Pommes, Gemüse, Tzatziki und weitere Dips,…

Ich muss jetzt auch langsam darüber nachdenken, was ich im Juli und August mit meiner Zeit anfangen möchte. Die Schule wurde um zwei Wochen verlängert und geht bis zum 25. Juni aber danach muss ich mir immer noch eine Arbeit suchen. Vieles ist durch die Pandemie weggefallen, was so cool geworden wäre. Deswegen weiß ich noch nicht genau, was ich dann mache. Aber ich bin dabei mich zu informieren und Wege zu finden.

Zur Werkzeugleiste springen