es werden schlösser geknackt #fuckcoronalovejesus

Dobry wieczór liebe Leser*innen,

Nun, es ist viel passiert seit dem letzten Beitrag.

Zu allererst möchte ich stolz berichten, dass ich trotz schwerster Bedingungen es geschafft hab mein Deutsch-AG treffen am Freitag auf die Beine zu stellen. Ich habe viel hin und her überlegt, wie man so ein Treffen gestalten könnte, was gleichzeitig angenehm für Teilnehmer, mich und meine Mitbewohner ist, und auch noch alle Corona-Regeln einhält.
Letztendlich sah es so aus: Wir haben uns um 16:15 vor der Schule getroffen. Es fing schon an dunkel zu werden. Aber die Kids dürfen ja erst ab 16 Uhr alleine raus…
Wir waren dann zuerst draußen aber irgendwann haben wir Schiss gekriegt, dass die Bullen und mit mehr als fünf Personen erwischen (wir waren 10).
Wir sind also zu mir nach hause gegangen.
Und ja, das hatte ich schon geplant.

Obwohl Weihnachten noch ein bisschen hin war, aber ich bin so jemand ich kann’s gar nicht abwarten, dass weihnachtliche Stimmung aufkommt, habe ich Lebkuchen, Spekulatius und Mandarinen für das Treffen besorgt.
Das wurde sehr freudig entgegengenommen. War alles leer am Ende.

Ich habe ein neues Spiel gelernt. Dobble. Das lieben die Polen anscheinend. Macht auch wirklich Spaß. Wir haben dann versucht die Begriffe auf den Karten auf Deutsch zu lernen. Und ich natürlich auf Polnisch. Gar nicht so einfach bei einem Spiel, wo es um Schnelligkeit geht.
Da flogen dann die polnischen Wörter in einer Geschwindigkeit umher… Ich saß da, hab kein Wort verstanden und hab kläglich verloren. Das fanden die Kids ganz witzig.

Dann haben wir über Halloween und Allerheiligen geredet. Wieder habe ich versucht ein bisschen deutsche Wörter im Zusammenhang mit den beiden Feiertagen beizubringen.

Ich habe ja schon erwähnt, dass die Polen an Allerheiligen zu Tausenden auf die Friedhöfe gehen und ihre Gräber ganz wunderschön schmücken. Sogar in den Wochen vor Allerheiligen war der riesige Friedhof in Końskie einfach WOW!

Nun ja, die liebe Regierung hat dann also beschlossen, um die Corona Zahlen in Schach zu halten einfach mal die Friedhöfe komplett zu schließen. Von Freitag bis Montag. Da könnt ihr euch vorstellen wie das den katholischen Polen gefiel. Und auch ich fand das gar nicht witzig. Ich hatte mich so sehr auf den Anblick gefreut… Aber ich sollte noch glücklich werden. Dazu gleich mehr…

Um noch ein bisschen an Halloween mit reinzubekommen in unser Treffen haben wir dann einen Kürbis-Design-Wettbewerb gestartet. Zwei Gruppen im Duell.
Wir sind ja immer 8 Mädels und 2 Jungs, letztendlich haben sich nur die Mädels um den Preis für den schönsten Kürbis gebattelt. Meine zwei Jungs hatten schnell keine Lust mehr, kann ich verstehen, so aufgeregt wie die Mädels waren. Da wurden Malkünste ausgepackt und wild diskutiert.

Doch die Männer hatten dann auch eine Aufgabe. Jury. Es wurde aufgeregt getuschelt und überlegt welches Team gewinnen würde… Letztendlich wurde eine sehr gnädige Entscheidung getroffen: Unentschieden. Die beiden Kürbisse waren auch wirklich gleich schön. Und für eine Design-Zeit von 5 Minuten auch wirklich gelungen.
Ich hab keine Ahnung warum sich die Kids so ein unglaublich kurzes Zeitlimit gesetzt haben, aber gesagt hab ich dann auch nichts.

Wildes designen und zwei glückliche Gewinner-Teams

Alles in allem war es ein sehr gelungenes Treffen. Ich durfte sogar polnische Süßigkeiten probieren, die die Kids mitgebracht haben. Nach all den Mandarinen, Lebkuchen, und polnischen Spezialitäten war mir dann vielleicht n bisschen schlecht.

Nach dem Treffen bin ich noch zu Iza gegangen. Wir haben eine Halloween Movie Night gemacht. Ich werd hier von Iza noch zu nem echten Horrorfilm Fan gemacht.
Ich hasse eigentlich Horror. Aber irgendwie bringt sie mich jedes mal dazu mit ihr Filme zu schauen bei denen ich gefühlt 30 Herzinfarkte von Jump-Scares bekomme. Das sind echt die schlimmsten.

Nach dem Horrorfilm haben wir für mich dann noch einen Comedy-Disney-Halloween-Film geguckt. „Halloween Hubie“. Der war ziemlich dumm zwischendurch. Hatte aber ne echt gute Message am Ende. So konnte ich dann abends doch noch schlafen lol.

Btw können wir in Deutschland echt dankbar sein, dass wir ne ordentliche Synchron-Audio haben wenn wir nen Netflix Film auf Deutsch anschauen wollen.
Wir haben Halloween Hubie auf Polnisch mit Englischen Untertiteln angeguckt.
Das sah dann aber so aus, dass man im Hintergrund die englische Tonspur noch gehört hat und dadrüber ein einziger Synchronsprecher die wichtigsten Inhalte der Sätze in einem monotonen, null geschauspielerten Polnisch gelesen hat.
Spaß hätte mir das nicht gemacht, den Film so zu sehen, als polnischer Muttersprachler. Aber ich konnte mich ja dann auf Untertitel UND englische Audio im Hintergrund konzentrieren.
Das war was neues für mich, dass sich das in Polnisch dann so anhört.

So, dann kam das Wochenende. Ich hab noch so viel zu erzählen, aber jetzt keinen Bock mehr.
Der Rest kommt dann wohl in einem zweiten Teil, demnächst.

Bisschen Clickbait muss sein, die Schlösser werden erst in Pt.2 geknackt. Sorrynotsorry.

Bis denne,
Eure Vivi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.