Хустайн нуруу | Chustain Nuruu

Das Wochenende vebringe ich mit Freund*innen im Chustain-Nationalpark. Berühmt ist der Park für das Auswilderungsprogramm der Przewalski-Pferde (mongolisch: Taxь), die vor etwa fünfzig Jahren fast ausgerottet worden wären. Neben Pferden tauchen immer wieder Murmeltiere am Rande der Pisten auf, in den fernen Berghängen entdecken wir Rentierherden. Erstmals sehe ich die Weite der mongolischen Steppe mit eigenen Augen. Braun, gelb und grün in einem unglaublichen Variantenreichtum bis an den Horizont. Wir übernachten bei einer Nomadenfamilie im fruchtbaren Tal des Tuul-Fluses. Während die Sonne langsam hinter den Bergen versinkt, spielen wir Fußball mit Tengis und Engi. Die Rückkehr in die Stadt fällt nicht leicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.