Ein ungewolltes soziales Experiment

Wir schreiben den 30. Januar 2019 gegen 13:45 Uhr. Soeben komme ich aus de Stadt nach hause und schau in meiner Wohnung nach den Rechten (Bernd Höcke war nicht da) und ob alles in Ordnung ist. Nun will ich also auf die Toilette gehen, als ich bemerkte, dass das Licht nicht funktioniert. WLAN war auch aus. Kühlschrank dunkel. – Stromausfall.
Ich frage also Björn, ob bei ihm alles läuft. Läuft meint er, aber er guckt mal vorbei. Wir probieren also alles mögliche aus und kommen zu dem Schluss, dass wir wahrscheinlich vergessen haben eine Rechnung zu zahlen und uns des halb der Strom abgestellt wurde. Und so ist es auch. Ich bezahlte die Rechnung also und neben 70 Leva Lehrgeld zahlen, dürfen wir auch in den Genuss von 24 Stunden stromfreier Zeit kommen.
Es ist jetzt also 15:10 Uhr und die nächsten 23 Stunden dürfen Finn und ich ohne Strom verbringen. Und ich werde dokumentieren, was ich die Zeit machen werde.

 

15:10 Uhr Ich schreibe diesen Text und in dem Moment genau diesen Satz, den ich gerade schreibe.

15:30 Uhr Ich lege mich erstmal schlafen, Finn ist mittlerweile auch da

17:30 Uhr Strom geht wieder.

 

Danke, dass für eure Aufmerksamkeit und ich hoffe, ihr konntet was für euren Alltag mitnehmen, falls ihr mal keinen Strom haben solltet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.