Auf nach Bonn

Da feiert man an einem Abend ausgelassen seinen Abiball und schon geht es am nächsten Morgen los – nach Bonn.

Denn wer es mit seiner Bewerbung bei kulturweit in die engere Auswahl schafft, der wird im Rahmen des Auswahlverfahrens vom Pädagogischen Austauschdienst zu einem persönlichen Gespräch eingeladen. Dabei handelt es sich um ein Gruppengespräch mit zwei oder drei weiteren Bewerberinnen und Bewerbern, dass ca. 45 – 60 Minuten dauert.

Ein bisschen Bammel hatte ich schon, vor allem, da ich davor noch nie bei einem Bewerbungsgespräch war. Aber es war alles halb so wild. Im Eingangsbereich warteten ehemalige Freiwillige, mit Infomaterial und ihren Geschichten auf mich und meine Mitbewerber, mit denen ich mich ebenfalls austauschen konnte. Das Gespräch an sich war – wiegesagt – halb so wild.

Ich wurde zu meinen bisherigen ehrenamtlichen Tätigkeiten befragt, und wie ich mich in einer Schule im Ausland einbringen wollten würde. Zuletzt wurde noch geklärt wie groß meine Bereitschaft wäre auch in Regionen, die ich in meiner Bewerbung nicht an erster Stelle genannt hatte, zu gehen.

Geschafft. – Zur Belohnung gabs einen kleinen Abstecher nach Köln. Wenn man schonmal in der Nähe ist … 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.