Sofia -erste Eindrücke

Sofia -eine Stadt die nie zuvor auf meinem Radar war. Wenn man nach Paris oder Venedig fährt, weiß man meistens schon, was einen erwartet. Durch Erzählungen, Bilder und Fernsehsendungen hat man oft ein ganz genaues Bild im Kopf. Aber bei Sofia war das anders. Ich hatte nie zuvor einen Film gesehen, der in Sofia gespielt hat. Keiner meiner Freunde hatte Sofia zuvor besucht und konnte mir seine/ihre Eindrücke schildern. Im Internet konnte man nur zwiegespaltene Meinungen finden. Das eine Lager hypt Sofia total, wohingegen das andere Lager Sofia nichts abgewinnen kann. Aber wie wird mein erster Eindruck sein? Ich wurde oft vorgewarnt, dass Sofia keine Stadt für den ersten Blick ist. Das man ein wenig Zeit brauch, um Sofia lieben zu lernen. Bei mir war es jedoch Liebe auf den ersten Blick. Ich habe gedacht, dass alte, weniger schöne sozialistische Bauten das Stadtbild dominieren würden. Dass man die schönen Gebäude wirklich suchen müsste. Natürlich gibt es auch sozialistische Bauten, aber für mich dominieren ganz klar die schönen Bauten im Stadtbild. Zudem ist Sofia nicht nur etwas fürs Auge, sondern auch fürs Gefühl. Sofia strahlt durch das Leben auf der Straße und es gibt unzählige süße und total individuelle Cafés, die alle einen Besuch verdient hätten. Obwohl das nur mein erster Eindruck war, bin ich mir sicher, dass Sofia bei Sonne und blauem Himmel noch mehr aufblühen wird. Zum Glück sollen es am Wochenende schon wieder 22 Grad werden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.