Die richtigen Schuhe machens aus

Es ist halb 3 nachmittags im Winter. Ich habe noch eine Stunde bevor ich mich zur Schule aufmachen muss. Es dämmert schon.

Ja, dieses Szenario kam schon manchmal bei mir vor, glücklicherweise aber nur für einen kurzen Zeitraum von vielleicht zwei Wochen. Aber das war wohl auch die frühste Zeit, zu der es angefangen hat dunkel zu werden. Normal ist eine Zeit so um 16 Uhr herum. Aber ja, die Winterzeit hier bot mir schon so manche Überraschung.

Zum Beispiel sieht meine Stadt wirklich traumhaft schön aus im Schnee. Und nachts ist das Zentrum beleuchtet mit wirklich sehr, sehr  vielen Lichterketten und dergleichen. Tagsüber, wenn bei Schnee noch die Sonne scheint ist es wunderbar! Aber schneit es einmal hört es auch erstmal nicht mehr auf. Tagelang. Was kein Problem ist, nur wenn es dann aufhört, beginnt alles zu gefrieren und dann muss man wirklich aufpassen welchen Weg man nimmt, um nach unten in die Stadtmitte zu gelangen. Vor allem mit meinen „Winterschuhen“, die ich anfänglich immer anhatte, war es klüger einen großen Umweg, anstatt meinen üblichen 10 Minuten-Weg zu nehmen. Natürlich war ich nicht so klug und ging auch immer zu spät los, sodass ich immer meinen kurzen Weg nahm und dann schonmal… ausrutschte und liegend (zum Glück nur wenige Meter) nach unten schlitterte bis mich ein parkendes Auto aufhalten konnte. Natürlich hatte ich in dem Moment auch eine entsetzte Zuschauerin, aber ich machte ihr klar, dass alles okay sei. Peinlich war es trotzdem.

Seither fing ich an so gut es ging kleine Pinguinschritte zu machen und mich an allem festzuhalten bis ich endlich nach meinem kurzen Deutschlandurlaub meine richtigen Winterstiefel dabeihatte. Sie erleichterten mir meine Fortbewegung ungemein, beschützten mich aber nie vor Beinahe-Hinfällen. Trotzdem würde ich meine Wohnung weiter oben in den Bergen für nichts hergeben, man hat einfach einen fantastischen Ausblick! Dafür riskiere ich lieber öfter den unvorhersehbaren Schock, wenn mein Fuß plötzlich keinen richtigen Halt mehr auf dem Boden findet.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.