Banská Bystrica

Wenn man ein paar Monate in Ungarn, einem Land in dem Landschaft sehr sehr regelmäßig und vor allem flach ist, lebt,  packt einen irgendwann die Sehnsucht nach Bergen.
Nachdem Sophie und ich in den Herbstferien bereits einen Abstecher in die Tatra gemacht hatten, war für uns klar, dass wir dort noch einmal hin müssen. Gesagt-getan. Das erste Wochenende im Februar verbrachten wir in Banská Bystrica, einer Stadt unterhalb des Tatragebirges. Eigentlich wollten wir in die Berge und Schnee sehen, aber bereits bei unser Ankunft wurden wir von Matsch und Schneeregen empfangen. Deshalb entschieden wir uns dafür , den Samstag in Banská Štiavnica zu verbringen und den Sonntag in Banská Bystrica.
Gesehen haben wir zwar keine Berge aber dafür zwei sehr schöne Städte und viele Cafes von innen- denn bei Regen hilft nur Kaffee und Kuchen- und ein schöner Antiquitätenladen.   

0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.