Ein Best-of aus den Deutschlehrbüchern

Als ich dieses Wort im Deutschbuch der siebten Klasse entdeckt habe, dachte ich eigentlich das sei ein Druckfehler und „sich einigen“ wäre gemeint… Dann habe ich 10 Minuten verwirrt den Igel angestarrt… Und irgendwann habe ich es dann verstanden.

Als ich dann erwähnt habe, dass dieses Verb nicht sooo häufig verwendet wird und wohl eher sehr selten ist, haben es sich ausnahmslos alle ins Vokabelheft geschrieben und jetzt lese ich es überproportional häufig in fast jedem Aufsatz..

Hier eine kleine Anleitung zur Verwendung von Amazon. Dann steht euch diese Schatztruhe offen…

Und nochmal eine Formulierung, die man sich bitte unbedingt merken sollte: „In der Disse“; Als ich das in einem Schulbuchtext gelesen habe, war ich wirklich vollkommen ratlos. Aber immer wenn ich jetzt in der Disse war  am Wochenende, dann igele ich mich danach eifrig ein und bin stolz ein paar neue Wörter gelernt zu haben.

Hier auch eine besonders authentische Darstellung von der handyabhängigen und stylischen Jugend von heute. Genauso sehen meine Schülerinnen und Schüler auch aus.

Weiter geht es mit einer Methode, die sich nennt: „Wie mache ich ein Kapitel im Schulbuch noch einschläfernder für alle Beteiligten, als es ohnehin schon ist? Ich verwende Worte wie „trendy“. Aus eigener Erfahrung kann ich versprechen: Es funktioniert jedes Mal.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.