28.01.2020 – Das wars?

Ein kleiner Statusbericht.

Die mongolische Regierung hat alle Schulen, Universitäten, Kinos und andere Plätze, an denen sich Menschen versammeln geschlossen. Warum? Um die Grippe-Welle einzudämmen. Ob es eine allgemeine Maßnahme ist, gegen die Grippe, oder ob auch Paranoia vor dem Corona-Virus mit rein spielt, kann ich nicht sagen.

Fakt ist, die Schulen öffnen erst am 02.03.2020 wieder. Was bedeutet, dass ich für den Rest meiner Zeit hier meine Schüler nicht sehen werde. Ich habe jetzt 2 Wochen frei und gehe dann noch mal 2 Wochen in die Schule. Aber Schüler werde ich nicht haben. Die Tatsache, dass ich mich nicht von ihnen verabschieden konnte macht mich zugegebenermaßen ziemlich fertig.
Dazu kommt, dass ich nicht wirklich weiß, wie ich mit 2 Wochen Freizeit umgehen soll. Ich werde mir schon irgendwas einfallen lassen.
Fakt ist aber, ich gehe ein, wenn ich nichts zu tun habe. Und mir etwas zum tun zu suchen fällt mir ein bischen schwer aktuell. Ich habe zwar eine Liste gemacht, was ich alles machen kann und sie ist auch nicht zu kurz, aber es wäre mir so viel lieber, einfach diese 4 Wochen noch in meine Einsatzstelle zu stecken. Dann könnte ich, glaube ich, auch um einiges zufriedener nach Hause fahren.

Aber das passiert nicht. Also denk ich mir Dinge aus, die ich machen kann. Ich halte euch auf dem Laufenden.

3 Gedanken zu „28.01.2020 – Das wars?

  1. Lieber Karl, das ist so traurig! Was werden die Kinder nur denken…? Kannst Du ihnen nicht noch ein Plakat malen/schreiben? Besonders für die kleinen Bienchen….! Mit einem Foto von Dir. Es ist doch für alle Beteiligten netter, am Ende auch für Dich, wenn Dein Aufenthalt einen richtigen Abschluss findet!
    Sei umarmt,
    Mami

    • Das habe ich auch schon gedacht. Ich wollte erst Briefe schreiben, oder Videos machen… Aber ein Plakat ist glaube ich eine wirklich gute Idee 🙂

  2. Diese vermaledeite Grippe >.< Aber da lassen sich sicher ein, zwei Dinge noch außerhalb der Schule anstellen. Wie war das? Das Knochenmark aussaugen? Das kann dir keiner nehmen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.