Autoren-Archiv: Rachel Daxner

Profilbild
18.Alles wie immer, nur ich nicht?

IMG_7697blog

“Wie wars in Peru?”, die Frage, auf die ich eigentlich nur nett nicken und mit einem kurzen und ebenso oberflächlichen und un ausreichenden “gut!” antworten kann, weil man ein Jahr nicht in ein paar Sätzen zusammen fassen kann. Das will der Fragesteller oder die Stellerin ja auch überhaupt nicht, es geht eher darum zu zeigen, […]

Profilbild
17.Ganz viel Kolumbien

IMG_7697blog

Wie feiert man die perfekte Geburtstagsfeier? Darüber durfte ich mir am Samstag Abend ausreichend Gedanken machen, während ich am el dorado Airport Bogota in der Schlange zur Migration im Minutentakt meine Armbanduhr checkte. Das es unterschiedliche Wege gibt einen schönen Geburtstag zu verbringen ist logisch, allerdings gehört die Version:am Flughafenausgang mehrere Stunden auf die Freundin […]

Profilbild
16.Der Sonne hinterher: Los Órganos

IMG_7697blog

Am Wochenende bin ich dem Sommer hinter her gereist, der sich mittlerweile endgültig aus Huanchaco verabschiedet hat und einen immer graubewölkten Himmel hinterlassen hat. Es ging Richtung Norden nach Los Órganos, neun Busstunden von Trujillo entfernt. Die zwei Tage habe ich bei Sophie, einer ehemaligen Freiwilligen und ihren einheimischen Freunden verbracht. Da ich etwas schreibfaul […]

Profilbild
15.Alltag

IMG_7697blog

“Un regalo de Cristo” steht auf der verschmutzten Glasscheibe, die mich vom Busfahrer trennt. Über dem Schriftzug klebt ein vergilbtes Superman-Zeichen. Im Radio läuft Cumbia, welche durch die Geräusche im Bus übertönt wird und nur wie ein leichter Teppich unter dem Lärm liegt. Mein Montag Abend: anders als die restlichen Tage der Woche fahre ich nicht […]

Profilbild
14.Flucht der Karibik

IMG_7697blog

Lento y contento, cara al viento Lento y conte-¡Rums! Werde ich aus meinem Halbschlaf gerissen. Verwirrt mache ich die Augen auf und versuche wieder in das echte Leben zu finden, ziemlich genervt davon, dass ich gerade aus meinem warmen, gemütlichen Schlummer-zustand gerissen wurde. Aber wo bin ich überhaupt? Ah genau, im Flugzeug. Dieses ist soeben […]

Profilbild
13.Heimweh in Kolumbien

IMG_7697blog

Der erste Mai ist in Perú, genau wie in Deutschland(und vermutlich sehr vielen anderen Ländern) ein gesetzlicher Feiertag und wird sogar stark gefeiert. Davon habe ich allerdings weniger mitbekommen, weil ich bereits am 30.April mit dem Nachtbus Richtung Süden gefahren bin und den 1.Mai bei Johanna(Freiwillige) in Lima verbracht habe. Mit dem Feiertag begannen nähmlich […]

Profilbild
12.Haribo Colorado

IMG_7697blog

Der März war wie eine Tüte Haribo Colorado. Jeder der mich kennt weiß, dass das etwas positives ist, weil ich wirklich gerne nasche(: Wie in jeder Colorado-Tüte gab es einige Himbeeren, die sind die Highlights, aber leider gibt es davon immer nur ganz Wenige, sonst wären sie wahrscheinlich nicht so besonders….. Für mich war es […]

Profilbild
11.Huanchaco-Surfers paradise Perú

IMG_7697blog

Ich blättere die Seite von meinem Terminkalender von 2019 um: FEBRUAR!Wann ist das denn passiert? War nicht letzte Woche noch Weihnachten? Die ersten Wochen im neuen Jahr sind unglaublich schnell vergangen, aber wenn ich meinen Terminkalender durblättere realisiere ich, dass jede Menge passiert ist. Angefangen mit dem Umzug nach Huanchaco, dem Dörfchen circa 10Kilometer von […]

Profilbild
10.fourty three days of summer

IMG_7697blog

43Tage Sommerferien! Ganz schön viel Zeit um das Land, was für ein Jahr meine Heimat ist, besser kennen zu lernen. Nachdem ich zum Jahreswechsel den touristischen und attraktionsreichen Süden Perus bereist habe, ging es im Januar mit Leron und Johanna(Freiwillige in Lima) gen Norden. Erster Stopp Cajamarca, mal wieder eine kleine Stadt in den Anden […]

Profilbild
9.Neujahr im Nabel der Welt: Cusco

IMG_7697blog

Angekommen in der ehemaligen Inkahauptstadt führte uns unser erster Weg zum San Pedro Market. Unsere Ausbeute bestand aus getrockneten Früchten, Kuchen, Smoothies, Bananen und einem Mittagsmenü für 5Soles(ja wir hatten sehr großen Hunger). Außerdem buchten wir für den folgenden Tag eine Tour zum rainbowmountain bevor wir unsere Zimmer im Hostel beziehen konnten. Den Abend ließen wir […]