Hallo! – Ahoj!

Willkommen zum ersten Beitrag auf meinem Blog „anti-cipating: Ein Jahr Bratislava“!

Ich bin Antonia (oder kurz Anti) und ich werde ab September mit kulturweit ein Jahr in Bratislava in der Slowakei verbringen. Um genauer zu sein an der Deutsch-slowakischen Begegnungsschule Bratislava.

Als die Email in mein Postfach gelangt ist, dass ich einen Freiwilligendienst in Bratislava machen darf, kam das völlig unerwartet für mich. Ich war gerade unterwegs und traf mich mit einem Mädchen, das mir mehr über kulturelle Freiwilligendienste in Deutschland erzählte, da ich bei kulturweit schon seit ein paar Wochen auf der Warteliste stand und meine Hoffnungen so gut wie vollkommen verschwunden waren. Kurz nach dem Treffen habe ich dann auf mein Handy geguckt und – WAS? Bratislava? Doch noch ein Freiwilligenjahr mit kulturweit? Ich habe mich mega gefreut und natürlich sofort überall herumerzählt, was für eine Einsatzstelle ich bekommen habe und dann sogar noch in der slowakischen Hauptstadt! Für mich als Dorfkind eine ganz neue Erfahrung.

Noch mal ein paar Wochen später sitze ich also hier an meinem Laptop und verfasse meinen ersten Blogeintrag. Was ist seitdem passiert?

  • Ich habe fast zwei Monate lang verzweifelt nach einer WG gesucht, in der ich ein Zimmer für mich beanspruchen könnte, wurde von Dutzenden Leuten zurückgewiesen („Nein, wir möchten nur Slowaken.“, „Nein, ein Jahr ist zu kurz.“, „Das Zimmer ist frei, aber wenn wir ins Wohnzimmer wollen, müssen wir durch dein Zimmer durchgehen.“), habe nun schließlich doch eins gefunden und könnte glücklicher mit meiner Unterkunft nicht sein. Danke an dieser Stelle an Facebook und den Google Übersetzer, der mir beim Übersetzen der Beiträge aus dem Slowakischen geholfen hat.
  • Ich habe angefangen, Slowakisch zu lernen (Ahoj, volám sa Antonia a ty?), habe gemerkt, wie ungeheuer schwer die Sprache ist und versuche seitdem, mich nicht unterkriegen zu lassen.
  • Eine andere kulturweit-Freiwillige, die auch nach Bratislava fährt, und ich haben zusammen Zugtickets gekauft, um am 12. September 2019 nach Bratislava aufzubrechen und unser Abenteuer Ausland zu beginnen.

Bis es soweit ist, gibt es allerdings noch viele andere Dinge für mich zu tun. Beispielsweise arbeite ich momentan freiwillig in einem Kino in meiner Heimatstadt (Dorf) und werde ab Anfang August mit meiner besten Freundin und Interrail durch Europa reisen. Wenn ihr wollt, könnt ihr unsere Instagramseite (schamlose Werbung) für mehr Eindrücke darüber verfolgen:

@klauri_discover_europe

Momentan gibt’s da aber noch nicht viel zu sehen. Ich denke, das reicht erstmal für einen ersten Eintrag. Wir sehen uns spätestens am 13. September, wenn ich meine ersten Eindrücke von der Reise/der Wohnung/der Stadt in meinem Blog teile.

Bis dahin bleibe ich dem Blogtitel treu: anti-cipating: Ein Jahr Bratislava

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.