05.04. – Tag der Entscheidung vs Lagerkoller

Heute, am 05.04.19 kam die E-Mail, auf die ich so lange gewartet hatte – und zu meiner Überraschung tatsächlich ein Stellenangebot für mich beinhalten sollte.
Und eigentlich sollte ich in Burgas sein, einen Cappuccino in meinem Lieblingscafé trinken und versuchen, halbwegs angemessen ins Bett zu gehen, weil Frühschicht wäre – und das alles mit Blick auf die kommenden Tage, Wochen und Monate, auf die ich mich gefreut hatte.
Stattdessen sitze ich zuhause, habe angefangen, aus Langeweile und Frust mein Zimmer umzuräumen, Animal Crossing ist ein treuer Begleiter geworden und mein FSJ endet diesen Monat. Es ist noch immer schmerzhaft, darüber nachzudenken und etwas verbittert bin ich auch. Denn die Entscheidung, uns „alten“ Freiwilligen zurückzuholen, wurde für mich und den anderen Freiwilligen in Bulgarien zu spät getroffen – einen zweiten Koffer hätte ich ab Freitag Nachmittag nicht mehr auftreiben können und da ich eh nach Sofia fahren musste, um einen Flug nehmen zu können, war schon der erste Koffer zu viel und blieb dementsprechend in Burgas.

Heute vor einem Jahr habe ich mich für das FSJ entschieden – heute bin ich auf der einen Seite dankbar für die Erfahrungen die ich machen durfte und die Menschen, die ich kennenlernen durfte, auf der anderen Seite merke ich, wie mir dieses plötzliche Ende zu schaffen macht. Eigentlich wäre nämlich jetzt so langsam die Zeit gekommen, in der ich wirklich was zu tun gehabt hätte – stattdessen sitze ich zuhause doof rum und weiß meist selber nicht wirklich so ganz genau, was ich mit mir anfangen soll.

Morgen kriegt die Septemberausreise ’20 Bescheid und ich wünsche ihnen vom ganzen Herzen, dass sie ausreisen können – auch wenn ich mir da momentan ehrlich gesagt nicht so wirklich sicher bin.

Es ist aber noch nicht das Ende – da ich nur mit Handgepäck gefolgen bin, muss ich eh, wenn sich die ganze Situation entspannt hat, wieder nach Burgas zurückkehren und mein ganzes Zeug endlich nach Deutschland holen (hoffentlich mit Kira <3).

Von daher: Благодаря Бургас, довиждане!

2 thoughts on “05.04. – Tag der Entscheidung vs Lagerkoller

  1. Hey,
    Tut mir echt leid, dass du zurück musstest. Die Situation ist nicht einfach…
    Ich hab mich für September beworben, heute aber leider keine Absage oder Zusage bekommen. Das jst jetzt noch alles nicht sicher.

    • Das habe ich von einer Freundin, die sich für die kommende Ausreise beworben hat, auch gehört. Echt doofe Situation …
      Hoffe du und die anderen kriegen so schnell wie möglich eine Zu- oder Absage, das Warten wird ja nicht einfacher.
      Drücke dir die Daumen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.